SOS

D15021

Luzern, Entlebuch, Flühli

Generationenbetrieb im Entlebuch sucht naturliebende Helfer infolge Unfall und Unwetterschäden

Worum es geht

Auf diesem Bergbauernbetrieb (1'200 - 1'600 m ü. M.) fallen dem Besucher zuerst die 7 Lamas auf, welche um den Bauernhof weiden. Die Haltung dieser Tiere ist weder Hobby, noch geschieht sie aus touristischen Gründen: Lamas werden für die schonende Beweidung der steilen Flächen eingesetzt. Weil sie ein tieferes Gewicht als Kühe haben verursachen sie weniger Erosion und schonen so den Boden.

Der Betrieb wurde lange als Generationengemeinschaft geführt. Der Sohn (*1983) hat mittlerweile den Hof vollständig übernommen und arbeitet im Sommerhalbjahr vollzeitlich als Landwirt. Er lebt mit seiner Partnerin zusammen, gemeinsam bringen sie fünf Kinder in die Beziehung (*2004, *2006, *2008, *2009, *2011); drei von ihnen wohnen permanent auf dem Betrieb. Die drei Generationen leben auf zwei unterschiedlichen Liegenschaften, die 3 km (Luftlinie) bzw. 9 km (Strasse) auseinanderliegen. Freiwillige wohnen infolge Raumverfügbarkeit auf dem Hof des Seniorbauernpaares (* 1958, *1961), arbeiten aber mit dem Juniorbauer zusammen.

Im Januar hatte der gesundheitlich angeschlagene Seniorbauer einen Unfall und fällt daher fast vollständig aus. In Kombination mit Sturmschäden aus dem Frühjahr und den weit verbreiteten Borkenkäferschäden bedeutet das einen erheblichen Mehraufwand für den Jungbauern. Er ist daher enorm froh um Unterstützung durch Freiwillige, die beim

Zäunen (25 km!), bei der Weidepflege, bei den Stallarbeiten, beim Heuen, bei der Jungwaldpflege und bei kleineren Hausunterhaltsarbeiten eingesetzt werden können. Die Flächen sind hier sehr steil, darum müssen viele Arbeiten von Hand erledigt werden. Motivierte und offene Freiwillige, die gerne naturnah und mit den Händen arbeiten, sind sehr willkommen! Sie erwartet eine wunderschöne Gegend im Biosphärenreservat Entlebuch und zwei sympathische Familien, welche gerne einen Einblick in die vielfältigen Aufgaben dieses Bergbetriebes geben. Familienanschluss ist garantiert!

Allgemeine Informationen

Kanton:

Luzern

Haupterwerb:

Muttertierhaltung

Tiere:

Lamas, Kälber, Kühe, Stiere, Katzen, Hunde, Hühner

Lage des Betriebs:

ca. 6 km bis ins Dorf, 1'200 m ü. M.

Bewirtschaftungsart:

integrierte Produktion (IP)

Beschreibung Bergeinsatz

Projektnummer:

D15021

Einsatzart:

dringender Bergeinsatz

Einsatzarbeiten:

Stall- und Hofarbeiten, Wald- und Holzarbeiten, Heuen, Weidepflege/Roden, Zäunen

Sprache:

Schweizerdeutsch, Deutsch

Anreise und Treffpunkt:

Die Zufahrt mit dem Auto ist möglich. Mit der Bahn bis Schüpfheim, umsteigen in Bus (Nr. 241) bis "Flühli, Post".

Die Organisation der An- und Rückreise liegt in der Verantwortung der Einsatzleistenden. Bitte die Familie rechtzeitig vor dem Einsatz kontaktieren um den Anreisetag und die Ankunftszeit zu klären, damit Sie am vereinbarten Treffpunkt empfangen werden.

Unterkunft und Verpflegung:

Eigenes Zimmer im Haus. Schlafsack nicht mitbringen. Verpflegung zusammen mit der Familie.

Caritas-Bergeinsatz buchen

Einsatzwoche wählen

Bitte wählen Sie die Anzahl Einsatzplätze im gewünschten Zeitraum

Dauer

Verfügbare Plätze

Auswahl

Es kann nur ein Platz pro Woche gebucht werden

Weitere Plätze können nach Abschluss der Anmeldung gebucht werden

 

Caritas-Bergeinsatz

 

Caritas Schweiz
Adligenswilerstrasse 15
Postfach
CH-6002 Luzern