Bern, Berner Oberland, LauenenBio

Bio-Bergbetrieb nahe Gstaad sucht Helferinnen und Helfer zur Entlastung in Landwirtschaft.

Der mit viel Einsatz und Enthusiasmus geführte Bio-Berglandwirtschaftsbetrieb liegt an einem Steilhang auf 1'300 m ü. M. in den Bergzonen 3 und 4 im Berner Oberland. Hier wohnt das Betriebsleiterpaar (*1968, *1972); gemeinsam haben sie vier Kinder. Drei der vier Kinder leben auch noch auf dem Hof, zwei davon sind jedoch in der Lehre und können den Eltern nur punktuell aushelfen. 

Die Kühe und Rinder des Milchwirtschaftsbetriebs werden über die Sommermonate auf einer Alp gesömmert. Die Bauernfamilie bleibt aber mehrheitlich im Tal, der Bauer arbeitet tageweise auf der Alp. Im Sommer fallen dem Wetter entsprechend im Tal viele Arbeiten wie Heuen, Emden, Wildheuen und die Weidepflege an. Die Bewirtschaftung ist sehr (hand-) arbeitsintensiv, weil die Landparzellen dezentral und an Steillagen liegen. Auch der Mehraufwand der biologischen Richtlinien ist beträchtlich. Insbesondere die Bewirtschaftung der Ökoflächen, die ab Mitte Juli gemäht werden, ist aufwändig. Zusätzlich kämpft der Bauer während arbeitsintensiven Monaten mit chronischen Rückenschmerzen und ist dadurch gesundheitlich eingeschränkt.

1 / 10
2 / 10
3 / 10
4 / 10
5 / 10
6 / 10
7 / 10
8 / 10
9 / 10
10 / 10
1 / 10
2 / 10
3 / 10
4 / 10
5 / 10
6 / 10
7 / 10
8 / 10
9 / 10
10 / 10
1 / 10
2 / 10
3 / 10
4 / 10
5 / 10
6 / 10
7 / 10
8 / 10
9 / 10
10 / 10

Freiwillige werden vorwiegend bei den unterschiedlichen landwirtschaftlichen Arbeiten (Stall, Zäunen, Heuet, Weidepflege) bzw. bei den Wald- und Holzarbeiten im Tal eingesetzt, bei Interesse sind auch tageweise Einsätze auf der Alp möglich. Die offene und lebhafte Familie freut sich sehr auf die Mithilfe und den Austausch mit freiwilligen Helferinnen und Helfern, die über eine sehr gute physische Grundkondition verfügen, spontan, flexibel und unkompliziert sind. Sie gewährt einen spannenden Einblick in die Berglandwirtschaft!

Die Familie freut sich auf Sie!

Was Sie über den Einsatz wissen müssen

Kanton

Bern

Lage des Betriebs

ca. 800m bis ins Dorf / 1'300 m ü. M.

Arbeiten für Freiwillige

Haushalt und Garten, Heuen, Stall- und Hofarbeiten, Wald- und Holzarbeiten, Weidenpflege/Roden, Zäunen

Sprachen

Deutsch, Schweizerdeutsch

Tiere

Kälber, Katzen, Kühe, Rinder

Produktionsrichtung

Milchwirtschaft

Unterkunft und Verpflegung

Eigenes Zimmer im Haus, Schlafsack nicht mitbringen. Verpflegung zusammen mit der Familie.

Anreise und Treffpunkt

Die Zufahrt mit dem Auto ist möglich. Mit der Bahn bis Gstaad, umsteigen in Bus Nr. 181 bis «Lauenen bei Gstaad, Moos». Die Organisation der An- und Rückreise liegt in der Verantwortung der Einsatzleistenden. Bitte die Familie rechtzeitig vor dem Einsatz kontaktieren um den Anreisetag und die Ankunftszeit zu klären, damit Sie am vereinbarten Treffpunkt empfangen werden.

Projektnummer

D003051303