Uri, Schächental, Unterschächen

Junge Urner Bergbauernfamilie sucht Unterstützung im Alpsommer infolge Bauprojekt.

Dieser Alpbetriebauf der Sittlisalp im Urner Schächental liegt auf 1'600 m ü. M. an sonniger Lage mit imposantem Ausblick auf die Urner Alpen. Die Alp ist per Seilbahn und Strasse erreichbar, allerdings wird die Strasse nur für Transporte benutzt. Das Betriebsleiterpaar (*1989, *1991) mit den vier Kindern (*2016, *2018, *2019, *2022) haben mit dem zweistufigen Alpbetrieb und mit der Bewirtschaftung des «Talbetriebs», der nur in 15-minütiger Fahrentfernung liegt, alle Hände voll zu tun. Zum Milchwirtschafts- und Aufzuchtbetrieb gehören 17 Kühe, 11 Rinder und 7 Kälber, welche der originalen Braunviehrasse angehören.

Mit viel Eigenleistung baute die Familie im Sommer 2020 eine neue Alphütte mit Stall. Somit konnte im Sommer 2021 endlich in die neue Hütte eingezogen werden. 

1 / 11
2 / 11
3 / 11
4 / 11
5 / 11
6 / 11
7 / 11
8 / 11
9 / 11
10 / 11
11 / 11
1 / 11
2 / 11
3 / 11
4 / 11
5 / 11
6 / 11
7 / 11
8 / 11
9 / 11
10 / 11
11 / 11
1 / 11
2 / 11
3 / 11
4 / 11
5 / 11
6 / 11
7 / 11
8 / 11
9 / 11
10 / 11
11 / 11

Die Hauptarbeiten auf der Alp ist das Melken der Kühe und das Zäunen, aber auch die Weidepflege. Auf dem «Talbetrieb» steht zudem das Heuen an. Dies erfordert im steilen Gelände viel Handarbeit. Die artgerechte Haltung und der schonende Umgang mit der Natur stehen dabei im Vordergrund.

Die offene und gastfreundliche Bergbauernfamilie sucht motivierte, unkomplizierte und naturbezogene Helferinnen und Helfer, die als Allrounder eingesetzt werden können und denen es Freude bereitet in der Natur und im steilen Gelände zu arbeiten oder auch mal im Haushalt Hand anzulegen. Den Freiwilligen steht eine Schlafmöglichkeit in der gemeinsamen Alphütte zur Verfügung. Nach Möglichkeit sind Freiwillige willkommen, die zwei Wochen bleiben können, ohne dass dies aber eine Voraussetzung ist.

Die Familie freut sich auf Sie!

Was Sie über den Einsatz wissen müssen

Kanton

Uri

Lage des Betriebs

2 km bis ins Dorf / 1'600 m ü. M.

Arbeiten für Freiwillige

Bau und Sanierung, Heuen, Stall- und Hofarbeiten, Weidenpflege/Roden, Zäunen

Sprachen

Deutsch, Schweizerdeutsch

Tiere

Hunde, Kälber, Katzen, Kühe, Rinder, Stiere

Produktionsrichtung

Milchwirtschaft und Aufzucht

Unterkunft und Verpflegung

Eigenes Zimmer im Haus. Schlafsack nicht mitbringen. Verpflegung zusammen mit der Familie.

Anreise und Treffpunkt

Die Zufahrt mit der Bahn ist möglich. Mit der Bahn bis Flüelen, umsteigen in Bus-Nr. 408 bis «Urigen». Die Organisation der An- und Rückreise liegt in der Verantwortung der Einsatzleistenden. Bitte die Familie rechtzeitig vor dem Einsatz kontaktieren um den Anreisetag und die Ankunftszeit zu klären, damit Sie am vereinbarten Treffpunkt empfangen werden.

Projektnummer

D17029