Bern, Berner Oberland, Beatenberg

Mit Blick auf Berner Alpen eine junge Bergbauernfamilie tatkräftig unterstützen.

Dieser Bergbauernhof liegt wunderschön gelegen auf 1'250 m ü. M. mit fantastischem Panorama auf die 4000er der Berner Alpen, den pyramidenförmigen Niesen und den Thunersee. Hier lebt das junge Betriebsleiterpaar (*1984, *1985) mit ihren beiden Töchtern (*2018, *2020) und den Eltern der Bäuerin (*1951, *1956). Der Betrieb ist ausgerichtet auf Milchwirtschaft und Aufzucht von robusten und behornten Simmentaler Kühen. Ab Anfang/ Mitte Juni ziehen Kühe und Rinder auf eine nahe gelegene Alp zur Sömmerung, die Familie bleibt aber für die Heuernte und Weidepflege auf dem Hof im Dorf. Der vom Senn produzierte Alpkäse sowie Eier, Fleisch und Milch werden direkt vermarktet: Damit will das Paar nicht nur die hofeigene Wertschöpfung erhöhen, sondern der Kundschaft Wichtigkeit, Nutzen und Qualität der Berglandwirtschaft näherbringen.

1 / 12
2 / 12
3 / 12
4 / 12
5 / 12
6 / 12
7 / 12
8 / 12
9 / 12
10 / 12
11 / 12
12 / 12
1 / 12
2 / 12
3 / 12
4 / 12
5 / 12
6 / 12
7 / 12
8 / 12
9 / 12
10 / 12
11 / 12
12 / 12
1 / 12
2 / 12
3 / 12
4 / 12
5 / 12
6 / 12
7 / 12
8 / 12
9 / 12
10 / 12
11 / 12
12 / 12

Um die hohen Arbeitsspitzen im Sommer besser abfedern, und den beiden Kindern die notwendige Aufmerksamkeit geben zu können, ist die Bergbauernfamilie froh um tatkräftige Unterstützung von freiwilligen Helferinnen und Helfern primär bei der Weidepflege, dem Zäunen, während der Sommermonate beim Heuen und Emden und bei den Stall- und Hofarbeiten. Sie freut sich auf motivierte, flexible Freiwillige, die bereit sind anzupacken und sich in die Familienstruktur einzufügen.

Die Familie freut sich auf Sie!

Was Sie über den Einsatz wissen müssen

Kanton

Bern

Lage des Betriebs

ca. 1 km bis ins Dorf / 1'250 m ü. M.

Arbeiten für Freiwillige

Heuen, Stall- und Hofarbeiten, Weidenpflege/Roden, Zäunen

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Schweizerdeutsch

Tiere

Hühner, Kälber, Kühe, Rinder, Stiere

Produktionsrichtung

Milchwirtschaft und Aufzucht

Unterkunft und Verpflegung

Eigenes Zimmer im Haus. Schlafsack nicht mitbringen. Verpflegung zusammen mit der Familie.

Anreise und Treffpunkt

Die Zufahrt mit dem Auto ist möglich. Mit der Bahn bis Interlaken-West, umsteigen in Bus Nr. 101 bis «Beatenberg, Waldegg». Die Organisation der An- und Rückreise liegt in der Verantwortung der Einsatzleistenden. Bitte die Familie rechtzeitig vor dem Einsatz kontaktieren um den Anreisetag und die Ankunftszeit zu klären, damit Sie am vereinbarten Treffpunkt empfangen werden.

Besonderes zu Beachten

Direktvermarktung von Käse, Fleisch, Eier, Milch, Sirup und Geschenkkörbe Wegen den Kindern sind weibliche Freiwillige bevorzugt. 

Projektnummer

D20006