Solothurn, Balsthalertal, Herbetswil

Unterstützung nach Ausfall der Betriebshilfe gesucht! 

Dieser Betrieb liegt im Solothurner Jura auf 1'100 m ü. M. zwischen Moutier und Balsthal in Bergzone 3. Bei guter Fernsicht kann man von einigen Weiden aus ein fantastisches Panorama auf die Alpen geniessen! Seit 2019 betreiben die Bäuerin (*1982) und der Bauer (*1977), zusammen mit den drei lebhaften Kindern (*2010, *2012, *2013), einen Milchwirtschaftsbetrieb in Pacht. Dazu gehört eine Bergwirtschaft. Neben der eher geringen Anzahl an Landwirtschaftlicher Nutzfläche werden jedoch, angrenzend an den Hof, auch 100 ha Sömmerungsgebiet bewirtschaftet mit einer grossen Anzahl fremden Rindern. Diese werden im Sommer täglich besucht und gezählt. DIe Bauernfamilie pflegt eine enge Beziehung zu all ihren Tieren. So hat jedes Tier einen Namen und seine eigene Geschichte. Die Familie bewirtschaftet die grossen Flächen im Einklang mit der Natur. Milch, Kalbfleisch und Eier der eigenen Legehennen werden direkt vermarktet. Je nach Saison ist die Bergbeiz bei schönem Wetter auch unter der Woche geöffnet, sonst mehrheitlich an Wochenenden. Dabei helfen Freunde der Bergbauernfamilie beim Kochen und Servieren aus.

1 / 12
2 / 12
3 / 12
4 / 12
5 / 12
6 / 12
7 / 12
8 / 12
9 / 12
10 / 12
11 / 12
12 / 12
1 / 12
2 / 12
3 / 12
4 / 12
5 / 12
6 / 12
7 / 12
8 / 12
9 / 12
10 / 12
11 / 12
12 / 12
1 / 12
2 / 12
3 / 12
4 / 12
5 / 12
6 / 12
7 / 12
8 / 12
9 / 12
10 / 12
11 / 12
12 / 12

Die ganze Familie beitreibt den Hof mit viel Leidenschaft. Und diese ist notwendig, blieb doch in der Vergangenheit Einiges liegen, insbesondere was die Pflege der Weiden anbelangt: Hier ist viel (Hand-) Arbeit angesagt! Dieses Jahr ist der Zivildienstler ausgefallen, doch bis Ende Oktober gibt es noch etliche Arbeit mit Zäunen der Herbstweiden, Aufräumen der Alp und säubern der Alpweiden. Aus diesen Gründen ist die Familie sehr froh um Entlastung durch freiwillige Helferinnen und Helfer, die gerne mitanpacken.

Bereitschaft sich in die Familie zu integrieren, Motivation, Offenheit und Flexibilität sind hier wichtige Voraussetzungen. Dafür wird im Gegenzug in einer attraktiven Umgebung bei einer aufgeschlossenen Familie einen interessanten Einblick in die Berglandwirtschaft angeboten. Wer zu dieser Familie kommt ist mittendrin im Geschehen und nicht nur dabei! 

Die Familie freut sich auf Sie!

Was Sie über den Einsatz wissen müssen

Kanton

Solothurn

Lage des Betriebs

6 km bis ins Dorf / 1'100 m ü. M.

Arbeiten für Freiwillige

Stall- und Hofarbeiten, Wald- und Holzarbeiten, Weidenpflege/Roden, Zäunen

Sprachen

Deutsch, Schweizerdeutsch

Tiere

Hahn, Hühner, Hunde, Katzen, Kühe, Rinder, Stiere

Produktionsrichtung

Milchwirtschaft, Alprinder

Unterkunft und Verpflegung

Unterkunft in zweiter Wohnung. Schlafsack nicht mitbringen. Verpflegung zusammen mit der Familie.

Anreise und Treffpunkt

Die Zufahrt mit dem Auto ist möglich. Mit der Bahn bis Oensingen, umsteigen in Bus Nr. 129 bis Herbetswil, Dorf. Die Organisation der An- und Rückreise liegt in der Verantwortung der Einsatzleistenden. Bitte die Familie rechtzeitig vor dem Einsatz kontaktieren, um den Anreisetag und die Ankunftszeit zu klären, damit Sie am vereinbarten Treffpunkt empfangen werden.

Projektnummer

D21032