Uri, Schächental, Unterschächen 3

Im Schächental 5-köpfiger Familie «unter die Arme greifen».

Unterhalb der markanten Schächentaler Windgällen betreibt diese junge 5-köpfige Familie einen Hof auf 1'400 m ü. M. Die Aussicht auf das Tal und die umliegenden Berge können einem den Atem verschlagen. Das natürliche und bodenständige Betriebsleiterpaar (*1985, *1987) führt hier einen Milchwirtschafts- und Aufzuchtbetrieb nach klassischen Richtlinien. Auf dem Hof leben in einem separaten Haus noch Onkel und Tante (* 1955, *1963) des Bauern.

Zum Hof gehören eine Vielzahl von Tieren; Kühe, Rinder, Kälber Ziegen, Katzen, sowie eine grössere Zahl an Schafen runden das Gesamtbild ab. Die Familie folgt dem natürlichen Rhythmus der hofeigenen Tiere und lebt im Einklang mit der Natur im Berggebiet. Die Rinder und Kühe sind während dem Sommer extern auf einer Alp, auf dem Betrieb selbst bleiben ein paar Kälber, ca. 20 Schafe und 16-17 Ziegen.

1 / 11
2 / 11
3 / 11
4 / 11
5 / 11
6 / 11
7 / 11
8 / 11
9 / 11
10 / 11
11 / 11
1 / 11
2 / 11
3 / 11
4 / 11
5 / 11
6 / 11
7 / 11
8 / 11
9 / 11
10 / 11
11 / 11
1 / 11
2 / 11
3 / 11
4 / 11
5 / 11
6 / 11
7 / 11
8 / 11
9 / 11
10 / 11
11 / 11

Um den Betrieb finanziell abzusichern, arbeitet die Bäuerin noch 40% auswärts. Die Kinder (*2016, *2019, *2020) sind noch klein und brauchen noch die Fürsorge der Mutter. Der Onkel hilft noch auf dem Betrieb mit, muss aber altersbedingt ein wenig kürzertreten. Darum ist die Familie während den Arbeitsspitzen in den Sommermonaten auf zusätzliche Unterstützung angewiesen. Freundliche und aufgestellte Freiwillige können hier tatkräftig mitanpacken, sei es beim Heuen, bei der Weidepflege, und dem Zäunen oder aber auch im Haushalt und Garten und der Kinderbetreuung. Flexible und motivierte Freiwillige heisst die Familie herzlich willkommen und bietet garantiert ein unvergessliches Erlebnis.

Die Familie freut sich auf Sie!

Was Sie über den Einsatz wissen müssen

Kanton

Uri

Lage des Betriebs

ca. 1 km bis ins Dorf / 1'400 m ü. M.

Arbeiten für Freiwillige

Haushalt und Garten, Heuen, Kinderbetreuung, Stall- und Hofarbeiten, Weidenpflege/Roden, Zäunen

Sprachen

Deutsch, Schweizerdeutsch

Tiere

Kälber, Katzen, Kühe, Rinder, Schafe, Ziegen

Produktionsrichtung

Milchwirtschaft und Aufzucht

Unterkunft und Verpflegung

Eigenes Zimmer im Haus. Schlafsack nicht mitbringen. Verpflegung zusammen mit der Familie

Anreise und Treffpunkt

Die Zufahrt mit dem Auto ist möglich. Mit der Bahn bis «Flüelen», umsteigen in Bus Nr. 408 bis «Unterschächen, Post». Die Organisation der An- und Rückreise liegt in der Verantwortung der Einsatzleistenden. Bitte die Familie rechtzeitig vor dem Einsatz kontaktieren um den Anreisetag und die Ankunftszeit zu klären, damit Sie am vereinbarten Treffpunkt empfangen werden.

Projektnummer

D21040