Graubünden, Klosters-DorfBioSOS

Sehr dringend Unterstützung infolge Rückenoperation gesucht!

Auf 1’100 m ü. M., befindet sich dieser nach biologischen Richtlinien geführte Betrieb, welcher sich auf Muttertierhaltung spezialisiert. Das Fleisch wird direkt vermarktet. Das weltoffene und aufgestellte Betriebsleiterpaar (*1965, *1966) führt den Betrieb seit 34 Jahren mit viel Liebe und Enthusiasmus. Ab Januar 2023 wird er dann der nächsten Generation übergeben (*1995, *1997).

1 / 2
2 / 2
1 / 2
2 / 2
1 / 2
2 / 2

Während der Sommerzeit sind die Tiere auf der Alp und werden von einem Hirten betreut. Dies heisst aber nicht, dass es auf dem Talbetreib weniger Arbeit zu tun gibt. Neben dem Heuen stehen noch Zaununterhaltsarbeiten und Gemeinwerkarbeiten auf der Almend und auf der Alp an. Dieses Jahr wird besonders schwierig für die Bauernfamilie, denn der Bauer muss sich den Rücken operieren lassen und muss während mindestens zwei Monaten das Bett hüten. Nur eine langsame Wiederaufnahme der Arbeit ist innert 3-4 Monaten möglich. Trotz dem Einsatz der Bäuerin und der beiden Töchter wird die Familie auf externe Hilfe zählen müssen. Die Familie ist an externe Helfer/innen gewöhnt und hat jahrelange Erfahrung mit der Ausbildung von Lehrlingen.

Die sympathische Familie sucht deshalb dringend motivierte, flexible und körperlich fitte Freiwillige, welche sie bei Stall- und Hofarbeiten, beim Heuen, sowie beim Zäunen und bei Sanierungsarbeiten unterstützen kann. Anschluss an die offene und herzliche Bergbauernfamilie ist garantiert!  

Die Familie freut sich auf Sie!

Was Sie über den Einsatz wissen müssen

Kanton

Graubünden

Lage des Betriebs

1km bis ins Dorf / 1'100 m ü. M.

Arbeiten für Freiwillige

Heuen, Stall- und Hofarbeiten, Weidenpflege/Roden, Zäunen

Sprachen

Englisch, Schweizerdeutsch

Tiere

Hunde, Kälber, Kühe, Rinder, Stiere

Produktionsrichtung

Muttertierhaltung Bio

Unterkunft und Verpflegung

igenes Zimmer im Haus. Schlafsack nicht mitbringen. Verpflegung zusammen mit der Familie.E

Anreise und Treffpunkt

Die Zufahrt mit dem Auto ist möglich. Mit der Bahn bis «Klosters-Dorf» bzw. «Küblis Bahnhof» und dann mit dem Bus bis «Klosters, Überm Bach».  Die Organisation der An- und Rückreise liegt in der Verantwortung der Einsatzleistenden. Bitte die Familie rechtzeitig vor dem Einsatz kontaktieren um den Anreisetag und die Ankunftszeit zu klären, damit Sie am vereinbarten Treffpunkt empfangen werden.

Projektnummer

D22014