Bern, Simmental, St. StephanSOS

Alpbetrieb nach Unfall der Bäuerin unterstützen

Bei einem Unfall brach sich die Berglandwirtin zwei Monate vor Alpaufzug den Fuss! Das sind schlechte Neuigkeiten für den 3-Stufenbetrieb aus dem Obersimmental, auf dem Bauer und Bäuerin (beide *1972) Milchwirtschaft betreiben! Denn die Söhne sind bereits ausgezogen und berufstätig. Auch die Mutter des Bauern (*1950), die auch auf dem Hof lebt, kann die Schwiegertochter nicht ersetzen. Der Genesungsprozess verläuft glücklicherweise positiv, aber im steilen Gelände wird der Betriebsleiter die Arbeiten in dieser Saison alleine umsetzen müssen. 

1 / 7
2 / 7
3 / 7
4 / 7
5 / 7
6 / 7
7 / 7
1 / 7
2 / 7
3 / 7
4 / 7
5 / 7
6 / 7
7 / 7
1 / 7
2 / 7
3 / 7
4 / 7
5 / 7
6 / 7
7 / 7

Aus diesem Grund stehen hier die Türen für Freiwillige zur Entlastung bei der Heuernte, beim Zäunen und bei der Weidepflege weit offen. Ab Juni zieht das Paar bis Mitte September auf eine nahe gelegene Alp oberhalb von Dorf St. Stephan. Die Alpwohnung ist sehr einfach eingerichtet, Strom liefert der Generator zweimal pro Tag während einer Stunde. Allerdings wird die Milch einmal pro Tag ins Dorf gefahren und dort das Heu eingebracht. So besteht jeweils am Folgetag die Möglichkeit im Tal zu duschen. Unkomplizierte und flexible Helferinnen und Helfer, die gerne Anpacken, in das ÄlplerInnen-Leben eintauchen möchten, und sich in einfachen Verhältnissen wohl fühlen sind hier herzlich willkommen!

Die Familie freut sich auf Sie!

Was Sie über den Einsatz wissen müssen

Kanton

Bern

Lage des Betriebs

1'000 m ü. M.

Arbeiten für Freiwillige

Heuen, Stall- und Hofarbeiten, Weidenpflege/Roden, Zäunen

Sprachen

Deutsch, Schweizerdeutsch

Tiere

Esel, Hunde, Kälber, Katzen, Kühe, Rinder

Unterkunft und Verpflegung

Eigenes Zimmer im Haus. Schlafsack nicht mitbringen. Verpflegung zusammen mit der Familie.

Anreise und Treffpunkt

Die Zufahrt mit dem Auto ist möglich. Mit der Bahn bis "St. Stephan". Die Organisation der An- und Rückreise liegt in der Verantwortung der Einsatzleistenden. Bitte die Familie rechtzeitig vor dem Einsatz kontaktieren um den Anreisetag und die Ankunftszeit zu klären, damit Sie am vereinbarten Treffpunkt empfangen werden.

Besonderes zu Beachten

Strom ab Generator (2x eine Stunde pro Tag); Duschmöglichkeit im Tal

Projektnummer

D23020

Sie können zurzeit keinen Einsatz bei dieser Familie buchen.