Verhaltenskodex

Grundsatz: Caritas Schweiz fördert eine Kultur des Vertrauens und des Respekts. Sie verlangt von allen Beteiligten im In- und Ausland ein einwandfreies Verhalten – überall und jederzeit.

Die folgenden Verhaltensregeln stellen eine Zusammenfassung des Verhaltenskodex von Caritas Schweiz dar. Sie gelten gegenseitig für alle Mitarbeitenden, Freiwillige und Bergbauernfamilien:

  • Ich verhalte mich integer, verantwortungsvoll und transparent.
  • Ich verzichte auf Anschuldigungen, Verbreitung von Gerüchten und abschätzige, diskriminierende, entwürdigende oder drohende Aussagen.
  • Während der Arbeit ist jeglicher Konsum von Alkohol oder berauschenden Substanzen verboten.
  • Jegliche Form von Machtmissbrauch und Missbrauch von Abhängigkeitsverhältnissen als Freiwillige/r bzw. Mitglied des bäuerlichen Haushalts ist verboten: Insbesondere die Ausübung von Druck, das Erzielen von persönlichen Gewinnen oder das Erzielen von wirtschaftlichen oder sexuellen Gefälligkeiten.

Ich begegne den Freiwilligen bzw. Mitgliedern des bäuerlichen Haushalts respektvoll, fair und fördere ein Arbeitsklima, das frei von jeglicher, insbesondere sexueller und sexistischer Belästigung, Mobbing und Diskriminierung ist.

  • Besondere Sorgfalt und Fürsorge gilt im Umgang mit Kindern und anderen Schutzbedürftigen. Für Freiwillige ist es verboten:
    • Sexuelle Anspielungen in Wort und Geste zu machen
    • Kinder von Bauernfamilien in unangemessener Weise zu berühren
    • Sexuellen Kontakt mit Kindern von Bauernfamilien zu haben
    • Kinder zu demütigen, beschämen oder anderweitig emotional zu misshandeln
    • Kindern von Bauernfamilien den Kontakt zu ihren Eltern zu erschweren
  • Filmen und Fotografieren von Kindern der Bauernfamilien ist nur erlaubt mit der ausdrücklichen Zustimmung der Eltern.
  • Freiwillige dürfen sich nur alleine mit Kindern aufhalten, wenn sie dazu die ausdrückliche Zustimmung der Eltern erhalten haben.
  • Ich sorge für Sicherheit von mir und anderen Personen und vermeide alles, was mich und andere unnötig in Gefahr bringt, insbesondere im Umgang mit Werkzeugen, Maschinen und Fahrzeugen.

Mutmassliche und effektive Verstösse gegen diese Verhaltensregeln melde ich unverzüglich an meine Kontaktperson bei Caritas-Bergeinsatz oder dem Sekretariat von Caritas-Bergeinsatz unter:

+41 41 419 23 29 oder www.caritas.ch/beschwerde

 

Caritas-Bergeinsatz

 

Caritas Schweiz
Adligenswilerstrasse 15
Postfach
CH-6002 Luzern